Über Roland Henß

Roland Henß ist Projektinitiator und Projektleiter der

LGBT Beratung, LGBT Flüchtlingshilfe und des Queerpoint Minden.

 

Seit 2003 engagiert sich 

Roland Henß ehrenamtlich in vielen

Bereichen der LGBTIQ* Community !

 

Seit Januar 2016 nun auch in der

Flüchtlingshilfe in Minden 

und den Kreis Minden-Lübbecke .

 

 


Roland Henß berät persönlich, lesbische, schwule, bisexuelle, trans*idente, queere und queere Geflüchtete Menschen jeden Alters und ihre Angehörigen zu unterschiedlichen Anliegen.


Qualifizierung -  Schulungen - Seminare - Fortbildungen - Weiterbildung 

Um professionelle und qualifizierte Unterstützung und Beratung anbieten zu können,

besucht  Herr Henß regelmäßig Fortbildungen und Schulungen mit dem Schwerpunkt sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität ( LGBTTIQ*) und Flüchtlingshilfe.

Themen und Bereiche der Qualifizierten Schulungen und Fortbildungen  die von H.Henß absolviert worden sind.

Die Schulungen und Fortbildungen wurden von folgenden Institutionen durchgeführt:


  1. Interkulturelle Kompetenzen
  2. Sozialrecht - Asylrecht
  3. Umgang mit Traumata 
  4. Antidiskriminierung - Vorurteile 
  5. Fluchthintergründe und Integrationsmodelle
  6. Kommunikation und Konfliktmanagement
  7. Geschlechter-spezifische Begleitung
  8. Netzwerke kennen - Hilfestrukturen verstehen
  9. Rollen der Paten*innen -Abgrenzung und Selbsthilfe  
  10. Versicherungsfragen - Rahmenbedingungen                                                   
  11. Diversity  - Vielfalt/Verschiedenartigkeit                                                 
  12. Sexualität, schwule Biografie und schwule Leben
  13. Engagement in der Szene/Prävention                                                       
  14. Input und Austausch zu den Themen sexuelle Vielfalt und geschlechtliche Identität 
  15. Informationen zur rechtlichen , politischen und sozialen Situation LGBTIQ* Geflüchteter in Deutschland und in den Herkunftsländern
  16. Reflexion und Förderung einer LGBTIQ* freundlichen Beratungsarbeit
  17. Stärkung der Beratungs- und Handlungskompetenz
  18. Umgang bei Fällen von Diskriminierung und Gewalt
  19. Anhörung und Anhörungsvorbereitung sowie Klageverfahren
  20. LGBTIQ* Geflüchtete in OWL                                                                                         
  21. Trans* in der Schwulen Szene und Prävention
  22. Coming-out
  23. Trans*männliche Lebenswelten und Veränderungsprozesse
  24. Trans*  Körper
  25. Bezeichnungen von Körperteilen
  26. Gelebter Sexualität 
  27. Präventionsbotschaften und Aktionen                                                      
  28. Medizinische Rundreise und neue Erkenntnisse im Bereich HIV
  29. HIV Beratung und Prävention 
  30. Medikamentöse , Medizinische sowie Verhaltensorientierte Prävention
  31. Aktuelle Testverfahren 
  32. HIV Selbsttest / Heimtest
  33. Safer Sex 3.0
  34. PrEP  (Prä-Expositions-Prophylaxe)
  35. STI  (Geschlechtskrankheiten)
  36. VL (Viruslast) 
  37. N=N (unter der Nachweisgrenze)
  38. Übertragung und Übertragungsrisiko
  39. Impfung und Heilung
  40. Sprache (Krankheit/Impfung) 


28.9.2018 

Infostand der LGBT Beratung / LGBT Flüchtlingshilfe Minden beim Fachtag für Geflüchtete, Migranten und Ehrenamt im Kreishaus des Kreis Minden-Lübbecke


IN ZUSAMMENARBEIT


Menschenkette gegen Rassismus

21.März 2019 Innenstadt Minden



17.5.2019

Internationaler Tag gegen

HOMOPHOBIE

TRASPHOBIE,  B I-PHOBIE

 UND INTER*PHOBIE

DANKE an die 

Tattoo-Family Eisenhauer das wir an diesem Tag einen Infostand mitten im Laden aufstellen durften. 

Und ein ganz besonders DANKESCHÖN

für die Spende !



"Vorankommen im Mühlenkreis" - Fachtag Migration und Integration des Kreises Minden-Lübbecke 2019


Der Fachtag "VorAnkommen im Mühlenkreis" 2019 fand statt am:

Samstag, den 21.09.2019 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

in der Kampa-Halle (Hahler Str. 112 in 32427 Minden)


Roland Henß ist Mitglied des KLuST e.V. und Unterstützt seit 2007 den Cologne Pride. 


CSD CUMMUNITY DEUTSCHLAND

Seit 2007 unterstützt Roland Henß  mehrere CSD's ehrenamtlich bei der Orga und Durchführung Deutschlandweit.